Erstellung hyperlokaler Luftqualitätskarten in Echtzeit durch mobile Messungen – AirQuality

Stau schlechte Luftqualität

Die Luftverschmutzung ist das größte Umweltrisiko für die Gesundheit der Menschen in der Europäischen Union. Nach Angaben der Europäischen Umweltagentur (EUA) waren im Jahr 2015 bis zu 96% der in städtischen Gebieten lebenden europäischen Bürger einer Luftqualität ausgesetzt, die von der WHO als gesundheitsgefährdend eingestuft wird.

Täglich sind Menschen der Luftverschmutzung ausgesetzt. Vor allem die langfristige Aussetzung von niedrigen Dosen stellt eine große Gefahr für die menschliche Gesundheit dar. Krankheiten und Gesundheitsrisiken wie Schlaganfälle, Lungenkrebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische und akute Atemwegserkrankungen (z.B. Asthma, Bronchitis) sind Folgen schlechter Luftqualität.

Die Verringerung der Luftverschmutzung kann das Risiko für die Entstehung von Krankheiten senken und die kardiovaskuläre und respiratorische Gesundheit der Bevölkerung sowohl auf kurze als auch lange Sicht verbessern. Um dies zu erreichen, legte die EU Richtlinien für nationale Emissionshöchstmengen fest, die Mitgliedsstaaten nicht überschreiten dürfen. Obwohl in der EU viele Städte diese Richtlinien einhalten wird geschätzt, dass sich die durchschnittliche Lebenserwartung aufgrund der mangelnden Luftqualität um 8,6 Monate verkürzt.

Mit stationären Sensoren überprüft die Stadt Aachen die Luftqualität in der Stadt

Auch der Stadt Aachen ist die Verbesserung der Luftqualität ein wichtiges Anliegen. Durch die Installation von zwei stationären Messstationen des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Naturschutz und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (LANUV) wird Referenz über die aktuelle Feinstaub- und Stickstoffbelastung in der Stadt gegeben. Diese Sensoren sind jedoch kilometerweit voneinander entfernt und in der Zahl zu wenig, um das Stadtgebiet umfassend abzudecken und detaillierte repräsentative lokale Daten zu sammeln.

LANUV Messstaionen in Aachen

Basierend auf Echtzeitdaten über die Luftverschmutzung liefert das AirQuality-Projekt die Grundlage für sauberere Luft!

Mit dem Ziel, repräsentative Daten über die Luftqualität zu erhalten, startete das Center Smart Services zusammen mit Geotab im September 2018 das Projekt AirQuality. Das Konsortialprojekt AirQuality befasst sich mit der Notwendigkeit eines großen und präzisen Datenpools zur Verbesserung der Luftqualitätskontrolle. Die Ausstattung von Autos und öffentlichen Verkehrsmitteln mit mobilen Sensoren ermöglicht die langfristige Messung der Luftqualität in Echtzeit. Die Erfahrung zeigt, dass je nach Stadt 20-30 Busse des öffentlichen Nahverkehrs ausreichen, um 70% der Stadtfläche abzudecken.

Profil Bendedikt Moser

“Mehr Daten in besserer Qualität: Um langfristige und nachhaltige Entscheidungen zu treffen, benötigen Städte eine umfassende und präzise Datenbasis über das ganze Stadtgebiet!“
– Benedikt Moser, Leiter des Center Smart Services

Mit kostengünstigen Sensoren werden Daten zur Feinstaub- und Stickstoffdioxidbelastung erfasst. Über ein im Fahrzeug verbautes Telematikmodul werden die gewonnenen Daten an eine Plattform gesendet und von einer Software ausgewertet. Die verarbeiteten Informationen dienen als Grundlage für neue datengetriebene Lösungen, die dazu beitragen, die Luftqualität in der Stadt Aachen und die Lebensqualität der Bürger zu verbessern. Visualisierungen wie Heatmaps können Erkenntnisse liefern, die von verschiedenen Interessengruppen genutzt werden können, und beispielsweise für Anwendungen wie eine effizientere und nachhaltigere Verkehrsregelung verwendet werden.

“Telematik-Daten liefern wertvolle Echtzeit-Einblicke. Hyperlokale Erkenntnisse sind einfach zu beschaffen und erleichtern die Entwicklung von Maßnahmen für besseren Umweltschutz.”
– Dirk Schlimm, Executive Vice President von Geotab

Karte Luftqualität Echtzeit

Mangelnde Luftqualität betrifft uns alle. Deswegen haben wir ein Interesse daran, das AirQuality Projekt erfolgreich voranzutreiben und stetig weiterzuentwickeln. Wir sind offen für neue Ideen und Innovationen und freuen uns über einen regen Austausch mit verschiedenen Interessensgruppen. Sie sind Flottenbetreiber in Aachen oder einer anderen Stadt und können sich vorstellen, Ihre Fahrzeuge mit unseren AirQuality-Sensoren auszustatten und Daten über die Luftqualität zu sammeln? Sie sind Experte für Sensorik und haben Erfahrung im Bereich der Optimierung und Datenvalidierung? Sie sind Städtepartner und haben Interesse, sich auszutauschen und mit Ihren Ideen am AirQuality-Projekt mitzuwirken? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Projektpartner

Fir an der RWTH Aachen e.V.

Das FIR ist eine gemeinnützige, branchenübergreifende Forschungs- und Ausbildungseinrichtung an der RWTH Aachen auf dem Gebiet der Betriebsorganisation, Informationslogistik und Unternehmens-IT mit dem Ziel, die organisationalen Grundlagen zu schaffen für das digital vernetzte industrielle Unternehmen der Zukunft.

Das Institut forscht, qualifiziert, lehrt und begleitet in den Bereichen Dienstleistungsmanagement, Informationsmanagement, Produktionsmanagement und Business-Transformation. Das FIR fördert die Forschung und Entwicklung zugunsten kleiner, mittlerer und großer Unternehmen und tritt für die Stärkung des Standorts NRW ein.

Geotab

Geotab GmbH

Geotab verbindet Fahrzeuge sicher mit dem Internet und bietet erweiterte webbasierte Analysen, um Flotten besser verwalten zu können. Die offene Plattform und der Marktplatz von Geotab bieten Hunderte von Lösungsoptionen von Drittanbietern und ermöglichen sowohl kleinen als auch großen Unternehmen die Automatisierung von Abläufen durch die Integration von Fahrzeugdaten mit anderen Datenbeständen eines Unternehmens.

Als IoT-Hub ist die Geotab-Lösung universell mit anderen Technologien erweiterbar. Geotab unterstützt durch sein Telematikgerät und mittels seiner Plattform MyGeotab Flottenbetreiber weltweit Ihre Produktivität zu verbessern, Fuhrparkkosten durch u.a. clevere Wartungssteuerung und Spritverbrauch zu minimieren. Weiterhin lässt sich die Geotab Lösung ideal zur Erhöhung der Fahrersicherheit mittels Driver Coaching einsetzen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Sicherheit und Datenschutz: Um die Daten seiner Kunden vor unbefugtem Zugriff zu schützen, optimiert Geotab seine Sicherheitsmechanismen und -prozesse kontinuierlich. Die Produkte des Unternehmens werden weltweit über autorisierte Geotab-Fachhändler vertrieben.

Center Smart Services

Center Smart Services

Das Center Smart Services wurde 2015 im Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus gegründet. Gemeinsam mit seinen Mitgliedern und Kunden entwickelt das Center Smart Services datenbasierte Dienstleistungen und erschließt so neue Geschäftsfelder im Zeitalter der digitalen Vernetzung.

Das Center Smart Services, unterstützt führende Unternehmen in der produzierenden Industrie mit dem Wissen und den Ressourcen, um ein profitables Digitalgeschäft aufzubauen und erfolgreich zu betreiben. Dabei löst es zentrale Fragestellungen für die Entwicklung und das Management des Digitalgeschäfts. Hierzu zählen unter anderem die Entwicklung eines kundenzentrierten Nutzenversprechens, die Optimierung von Pricing-Modellen und Service Level Agreements sowie die Gestaltung einer übergreifenden digitalen Customer Journey. Die Mitglieder und Kunden des Center Smart Services entwickeln dank des Entwicklungssatzes „Smart Service Engineering“ profitable Smart Services bis zu achtmal schneller.

Kontakt

Benedikt Moser Managing Direktor Center Smart Services

Benedikt Moser
Koordination, Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle
Tel.: +49 241 47705-205
E-Mail: Benedikt.Moser@fir.rwth-aachen.de

Profil Harald Horn

Harald Horn
Koordination, Sensor-Konnektivität
Tel.: +49 1522 881 2828
E-Mail: Haraldhorn@geotab.com

Profil Tamás Halbrucker

Tamás Halbrucker
Sensorentwicklung (Hardware Design und Software Code)
Tel.: +49 173 536 1270
E-Mail: Tamashalbrucker@geotab.com

Paul Stobbe
Datenaufbereitung und -analyse
Tel.: +49 176 30431334
E-Mail: Paulstobbe@geotab.com

Johannes Hoh
Datenaufbereitung und -analyse
Tel.: +49 173 676 8484
E-Mail: Johanneshoh@geotab.com

Eugen Müller
Softwareentwicklung
Tel.: +49 17622003624
E-Mail: Eugenmueller@geotab.com

Alisa Friedrich
Use Case- und Stakeholder-Management
Tel.: +49 241 47705 625
E-Mail: Alisa.Friedrich@center-smart-services.com

Das Vorhaben 19F1062A der Forschungsvereinigung FIR e. V. an der RWTH Aachen wird über den mFUND gefördert durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.